TSG Idar-Oberstein
TSG Idar-Oberstein 

Turnverein Enzweiler-Hammerstein 1889

Am Samstag, 29. Juni 1889 fanden sich erstmals sportbegeisterte junge Männer der Orte Enzweiler und Hammerstein zusammen, um die Vorbereitungen zur Gründung eines Turnvereins zu treffen.

 

Das erste Protokoll dieser Versammlung lautete:

"Die vielen in der Gegend dieses Jahres abgehaltenen Turnfeste geben Veranlassung zur Gründung eines Turnvereins auch in unserem Dorfe, was mir dem heutigen Tage geschehen soll. Schon lange Zeit zeigte sich bei den hiesigen jungen Leuten die Lust zum Turnen; auch besteht im hiesigen Dorf ein Verein, an dem sich die jungen Leute beteiligen könnten nicht, was daher das zustandekommen des Turnvereins noch mehr unterstreicht.

Da aber Enzweiler alleine zu klein ist, einen Turnverein zu haben, so müsste man auch das Nachbardorf Hammerstein einbeziehen, weshalb man auch dem Verein den Namen Turnverein Enzweiler-Hammerstein geben will."

 

Am Sonntag, 14. Juli 1889 fanden sich dieselben Männer erneut zur Gründungsversammlung zusammen und wählten folgenden ersten Vorstand:

 

1. Vorsitzender

Christian Heidrich

2. Vorsitzender

Carl Conradt

1. Turnwart

Julius Heidrich

2. Turnwart

Leherer Becker

1. Kassierer

Wilhelm Märker

2. Kassierer

Carl Märker

Schriftführer

August Klische



Der Verein zählte Anfangs 37 Mitglieder

 

Durch freiwillige Spenden der Mitglieder wurde der Kauf von eime Reck, einem Barren, einem Sprungständer und einem Sprungbrett für 85,00 Reichsmark ermöglicht.

 

Im Jahre 1890 wurde der Verein beim Gau angemeldet.

 

Man pflegte den Turnsport in den Folgejahren mit wechselndem Erfolg, wobei der Verein Höhen und Tiefen zu überbrücken hatte.

Herausragende Ereignisse:

- Gauturnfest 1895

- Wilhelm Ackermann 1895 1. Preis im Ringen

- erstes Vereinspicknick 1897 am Hüttensteg, mit Spießbratenessen

 

In der Generalversammlung am Sonntag, 20. Oktober 1895 wurde besschlossen, dass man bei der Firma Ottilie Otto zu Leipzig-Gohlis ersucht, eine Zeichnung von Fahnen einsenden zu wollen und zwar nach unseren Wünschen.

Am Samstag, 23. November 1895 wurde in der Generalversammlung beschlossen die Firma Ottilie Otto mit der Lieferung der Fahne zu beauftragen und zwar zum Preise von 390,00 Reichsmark.

Am Sonntag, 12. Juli 1896 wurde die Fahne durch Pfarrer Roth aus Idar geweiht.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Vereins wurde im Mai 1914 ein Turnfest veranstaltet.

 

Der Ausbruch des 1. Weltkrieges unterbrach die Vereinsarbeit jäh.

6 Vereinsmitglieder ließen im Krieg ihr Leben.

 

Im Jahre 1919 erwachte der Verein zu neuem Leben, wenn auch der Anfang, durch die Inflation, sehr schwer war.

 

Bemerkenswert ist, dass im Jahre 1920 eine Damenriege unter der Leitung von Albert Dayer ihre Tätigkeit aufnahm.

 

Der Verein zählte 1920 121 Mitglieder

 

1921 beschloss der Verein eine Spielabteilung zu gründen und schaffte Bälle an.

 

Der im Jahre 1920 gegründete Fußballclub (FC) Enzweiler und der TV Enzweiler-Hammerstein beschlossen im Jahre 1923 einen neuen Sportplatz zu errichten.

Die Gemeinde stellte auf Antrag beider Vereine das Gelände "Auf Taubenklopp" zur Verfügung.

Beide Vereine bemühten sich dann in der Folgezeit um den weiteren Platzausbau und das Verhältnis beider Vereine zueinander verbesserte sich zusenhends.

Von der Regierung erhielt mann 100,00 Reichsmark, wovon man als erstes eine Schubkarre für 42,00 Reichsmark kaufte.

 

1926 wurde eine Handballabteilung gegründet.

 

Durch die Abwanderung der Mitglieder zum FC Enzweiler gestaltete sich die Arbeit im Turnverein immer schwieriger.

 

Auf dem Bezirksfest 1926 in Algenrodt errang der Turner Adolf Eli in der Stufe I den 1. Preis und bei den Schülern errang Erich Ackermann in der Stufe I den 1. Preis.

Turnerriege 1927

Von links: Otto Conradt, August Hartmann, Fritz Hartmann, August Ackermann I,

Adolf Eli, Ernst Klische, Emil Hartmann, August Ackermann II, Otto Pöß, Rudolf Kunz

1928 erfolgte der Baubeginn des Sportplatzes "Auf Taubenklopp" von FC Enzweiler  und TV Enzweiler-Hammerstein.

Die Arbeiten führte die Regierung als Notstandsarbeiten durch. Die Vereine zahlten pro Arbeiter 3,00 Reichsmark. Um die erforderlichen Beträge aufzubringen, mussten zinslose Anteilsscheine zu 12,50, 20,00 und 50,00 Reichsmark ausgegeben werden. Die Inhaber dieser Scheine wurden in einer Platzbeukommission zusammengefasst.

 

1929 gründete man innerhalb des Turnvereins eine freiwillige Feuerwehr, worin der Gemeinschaftsgeist über die Vereinstätigkeit hinaus zum Ausdruck kam.

 

Die Handballmannschaft errang 1929 die Meisterschaft in der B-Klasse.

Auf dem Gauturnfest 1930 in Kirn konnte der Turner Rudolf Kunz in der Stufe I im Zwölfskampf den 1. Preis erringen.

 

Ab1932 wurde der Turnbetrieb immer mehr vernachlässigt. Im Laufe der Zeit traten immer mehr Mitglieder des TV zum FC über und damit zum fußballsport, der allenthalben immer attraktiver wurde.

Die Mitgliederzahl ging im Jahre 1932 auf 48 zurück.

 

Der gemeinsam von FC und TV erbaute Sportplatz "Auf Taubenklopp" konnte fertiggestellt werden und seiner Bestimmung übergeben werden.

Am Sonntag. 08. März 1936 wurde in der Vereinsversammlung des Turnverein Enzweiler-Hammerstein 1889 die Auflösung des Vereins Turnverein Enzweiler-Hammerstein 1889 und ab dem 1. April 1936 möglichst geschlossen dem neu zu gründeten "Verein für Leibesübungen (VFL) 1889-1920 Enzweiler" beizutreten.

 

 

Die 1. Vorsitzenden des Turnverein Enzweiler-Hammerstein 1889

 

1889 – 1890

Christian Heidrich

1890 – 1893

Carl Conradt II

1893 – 1899

Jakob Zwetsch

1899 – 1905

Jakob Conradt

1905 – 1907

Rudolf Blatt

1907 – 1909

Otto Frühauf

1909 – 1911

Jakob Kunz

1911 – 1913

Johann Becker

1913 – 1914

Rudolf Blatt

1914 – 1918

1. Weltkrieg der Verein ruhte

1919 – 1921

Jakob Kunz

1921 – 1922

Ernst Ackermann

1922 – 1923

Karl Eli

1923 – 1924

Jakob Kunz

1924 – 1928

Felix Conradt

1928 – 1932

Otto Weber

1932 – 1935

August Ackermann I

1935 – 1936

Rudolf Kunz

Neuigkeiten

Hier finden Sie uns:

In I-O / Enzweiler

und in Hammerstein

TSG Idar-Oberstein

 

Sportplatz Enzweiler

Auf Schachen (Heidstraße)
55743 Idar-Oberstein
Telefon: 06781 - 668569

 

Sportplatz Hammerstein

In der Au

55743 Idar-Oberstein

Telefon: 06781 - 668660

 

E-Mail: info@tsg-io.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSG Idar-Oberstein

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.